Hab den Impfausweis – #nichtdirekt #jetztimpfen

impfen21
impfen21
Lesezeit: 3 min.

Das Impfen ist ja dieser Tage bei vielen Menschen das Thema. Genau. Das ist auch richtig. Das jetzt alle zumindest das Angebot zur Impfung erhalten.

Wir konnten alle in Zeiten der Pandemie erleben, was mit uns so passierte. Hier wurden die Masken verpönt, dann kamen die Abstände und letztlich kam es anders. Zumindest für viele Menschen war es die schwerste Zeit überhaupt.

Heute in der Zeit, wo es darum geht, dass alle wieder ihre Freiheiten ausleben können, müssen aber die vorgegebenen Regeln eingehalten werden. Wie soll das gehen: Impfausweis und zusätzliches Blattwerk mit den Impfdaten. Und müssen jetzt alle diese Papier immer bei-sich-tragen?

NEIN – jetzt gibts die digitale EU-App. Die COV-App. Eigentlich eine gute Idee. Aber wie kommen die Daten zum Impfen aus dem Impfausweis und/oder Zusatzblattwerk in diese App? Ganz einfach: Die Apotheken im Lande machen das schon.

OK – Gebe meinen Personalausweis mit den Impfdokumenten in der Apotheke ab. “Leider hat der Server ein Problem. Wir können nicht mit unseren Daten ins RKI #nicht” – so die Apotheke im Vollstress! ABER wir können eine Kopie von ihren Dokumenten erstellen und geben diese Daten sobald der Server zum RKI steht wieder ein. Sie können heut nachmittag ihr EU-Impfzertifikat abholen.” Können sie diese auch per E-mail zusenden? Bitte??? – Ja, machen wir.

Am selben Tag, nachmittags. Keine E-Mail im Eingang. Vielleicht im SPAM-Ordner? KEINE -E-Mail am Folgetag. Anruf in der vorbezeichneten Apotheke: “JA, der Server hatte Probleme. Aber eigentlich sollten sie die Daten haben …

-Ich seh nach und in 10 Minuten haben sie die E-Mail.”

Es kam die E-Mail. Die Zertifikate lagen im Anhang dabei. Die Auswahl der Vornamen ist rein ‘nach dem ersten Blick’! Für Leute mit einigen Vornamen und/oder Rufnamen beginnt das Rätselraten. Denn die Apotheke nimmt einfach mal einen Namen als Vornamen und so wird das EU-Zertifikat ausgestellt …

Na denn, alles bestens. Mal wieder ‘super gelaufen’! Bis demnächst bei der ersten ‘Nachverfolgung’.

Übrigens: Da war doch einmal ein Punkt zum Datenschutz! Was macht Apotheke mit den vielen Kopien persönlicher Dokumente der Kunden, die so am ersten und zweiten Tag die Theken fluteten … archivieren? verkaufen? #nicht

So ganz am Rande: Man hätte ja auch die Identifizierung per Personalausweis APP2 mit dem RKI selbstständig erledigen können. Klar, die älteren und jüngeren in der Gesellschaft ohne Ausweis App oder ohne diesen gültigen Perso – da stehen die Apotheken doch für jeden Eintrag mit 18Euro zur Verfügung …